-->

1/06/2014

Von guten Vorsätzen und wie man sie am besten umgeht

Woche Nummer 1 des neuen Jahres ist verstrichen, die ersten guten Vorsätze sind gescheitert, der Glaube an die übrigen wackelt. Menschen die sich Neujahrs-Vorsätze machen, kann ich in vier Typen kategorisieren:

1. Die Überschwänglichen
Dazu gehört meine Freundin Jasmin*. Ab Weihnachten sprudeln aus ihrem Mund Unmengen an vorbildlichen Vorsätzen wie Lavafontänen aus einem hochaktiven Vulkan. Sie möchte sich gesünder ernähen, drei mal pro Woche Sport treiben, nur dienstags und sonntags Fernsehen, beim Klamottenkauf besser nachdenken, nur noch Biogemüse aus der Umgebung kaufen, einmal pro Woche mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen und und und. Erst das Mitternachtsgeknalle an Silvester kann ihre atemlose Aufzählung zur Verbesserung der Welt bremsen. Dann ist das neue Jahr da. Voller Euphorie meldet Jasmin sich am 1.1 im Fitnessstudio an. Am 3.1 kauft sie auf dem Wochenmarkt Karotten und Kohl eines Bauern aus dem Nachbardorf. Mit Rex aus dem örtlichen Tierheim geht sie den ganzen Januar lang regelmäßig Gassi. All ihre guten Vorsätze setzt sie streberhaft um. Es scheint als hätte sie alles im Griff. Doch innerlich brodelt es in Jasmin. Es macht sie wahnsinnig, dass sich ihr ganzes Leben nur noch darum dreht, wie ein Roboter die aufgebürdeten Vorsätze zu erfüllen. Nachdem sie noch einmal versucht hat, sich zusammen zu reißen, folgt etwa Mitte Februar die Explosion. Von einem Tag auf den anderen zereißt Jasmin ihre Fitnesclubkarte, sieht mittwochs ungeniert fern und kauft sich bei Aldi eine fettige Pizza. Während der nächsten 10 Monate dümpeln ihre Vorsätze nur noch manchmal in ihren Gedanken wie über Bord geworfene Pulverfässer in den Weiten des Meeres umher.

2. Die Mogler
Zu dieser Gruppe gehöre ich. Jedes Jahr nehme ich mir vor, weniger Süßes zu essen und mehr Sport zu treiben. Mit dem Balisto in der Hand - das ich als gesunden Müsliriegel einstufe - gelingt mir das auch. Beim Kaffeetrinken rede ich mir ein, dass zwei Stück Torte okay sind, schließlich wären drei schlechter. Im Sommer am See fläze ich faul in der Sonne. Während meine Freunde händeringend versuchen, mich als vierten Mitspieler zum Beachen zu animieren, liege ich lieber auf meinem Handtuch am Spielfeldrand und versuche meinen Bikiniabdruck minimal zu halten. Ohne schlechtes Gewissen winke ich als Spielpartner ab, schließlich bin ich ja schon hergeradelt. Den täglichen Schokomuffin während der Prüfungsphase entschuldige ich scheinheilig damit, dass ich ihn essentiell zum effektiven Lernen benötige. So schummle ich mich Gummibären mampfend durchs Jahr. Kurz vor Silvester kann ich dann endlich zugeben, dass ich mich ehrlich gesagt, schon etwas selbst ausgetrickst habe. Deswegen nehme ich mir für das darauf folgende Jahr natürlich vor, "wirklich" weniger Süßkram zu essen und "tatsächlich" mehr Sport zu machen. Doch ich schummle einfach zu gut und so spiele ich auch im nächsten neuen Jahr abermals mit gezinkten Karten.

3. Die Halbherzigen
Dieser Silvester-Typ stellt Vorsätze auf, um sie zu brechen. Mein Papa ist so ein Exemplar. Er verkündet jeden Dezember, nächstes Jahr werde er mit dem Rauchen aufhören. Er sagt das, weil wir es hören wollen. Selbst hat er so wenig Lust dazu, wie mein kleiner Bruder zum Spülmaschine ausräumen. Spätestens am Tag der Heiligen drei Könige erwische ich ihn dann, wie er mit der Fluppe in der Hand im Garten steht und sagt: "Nächstes Jahr, Kind". Da weder ich noch mein Papa von diesem Vorfall sonderlich überrascht sind, ist das Thema abermals für den Rest des Jahres, frühestens bis nächstes Silvester, gegessen.

4. Die Durchzieher
Die Kennzeichen dieses Typs sind Zielstrebigkeit, Disziplin, Ehrgeiz und Entschlossenheit. Meist ist es nur ein einziger, bestimmter Vorsatz, der gemacht wird. Dieser wurde dafür im Vorfeld gut durchdacht und geplant. Es handelt sich um eine größere Veränderung, die schon seit längerer Zeit im Raum bzw. vor der Tür steht. Die Jahreswende dient als praktischer Startschuss für das Vorhaben. Ich selbst bin diesem Typ noch nie begegnet. Vielleicht gibt es ihn doch nicht.

Allgemein gilt...
Sich Ziele vorzunehmen, die so ungreifbar sind, dass man schon während man sie ausspricht weiß, dass man sie niemals erreichen wird, ist destruktiver Unsinn. Vorsätze sollten erfüllbare Wünsche sein! Dabei können gerade unkonkrete Formulierungen, wie sie von schlauen Ratgebern oft verpönt werden, hilfreich sein. Ein klipp und klarer Vorsatz a la "jeden Montagabend gehe ich Joggen" lässt keine Luft zum Atmen. Ein so streng formuliertes Ziel ist eher über kurz als lang zum Scheitern verurteilt. Dagegen lässt ein schwammiges "allgemein mehr Sport treiben" Raum für eine persönliche Auslegung. Das Risiko sich selbst zu enttäuschen wird damit minimiert. Allerdings sollte man bei dieser Art Vorsätze tatsächlich aufpassen, dass man nicht zum Mogler wird. Was jedoch auch nicht schlimm wäre, solange man sich selbst gut dabei fühlt.
Also ihr lieben, überdenkt eure guten Vorsätze nochmal. Ich wünsche ein Schönes Neues Jahr!
Auf meiner Blogger-Vorsatz-Liste steht übrigens ein neues Blog-Design. Irgendwann, das eilt nicht. Ganz dringend wünsche ich mir dafür einen neuen Header. Zwar habe ich in etwa eine Vorstellung im Kopf, allerdings waren all meine GIMP-Bemühungen bis jetzt nicht zufriedenstellend. Ist hier ein talentierter Header-Designer unter meinen Lesern, der mir helfen möchte? ;)

Kommentare:

  1. super post :) ich bin glaube ich derselbe typ wie du, irgendwann im dezember merke ich dann so langsam, dass es mit meinen vorsätzen schon wieder nivhts geworden ist :( :D

    liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Pläne wie Sushi selbst machen und was schönes nähen finde ich tausendmal besser als die typischen guten Vorsätze, um die man sich dann doch irgendwie wieder herummogelt. Man muss eben einfach realistisch sein :-) Und wenn es bislang mit ein paar Vorsätzen nicht geklappt hat, wird das neue Jahr auch nicht viel daran ändern, so ist es eben leider ...

    Ich hoffe, du hattest einen guten Start ins neue Jahr!
    Liebe Grüße
    Miss Annie
    www.miss-annie.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich halte absolut nichts von Vorsätzen, deswegen mache ich auch gar keine! :)

    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    Übrigens hat wieder eine "show your style" - Aktion begonnen! Alles weitere erfährst du hier. Es würde mich sehr freuen wenn du mitmachen würdest! Gerne auch mit einem bereits geposteten Outfit :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich in deinen Blog verliebt, wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  5. Die beiden letzten Punkte auf der Liste kommen mir irgendwie bekannt vor,hihi.
    Ansonsten habe ich mir dieses mal eigentlich keine Vorsätze gemacht!

    Liebe Grüße!
    Alyssa
    http://anotherlovelyfashionblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Post! Ich kenne sogar einen zielstrebigen Typ - aber nicht mich ^^
    Ich habe dieses Jahr nur zwei Vorsätze, aber die werden auch durchgehalten.
    Deine Vorsätze sind sehr toll, beim letzten musste ich wirklich schmunzeln.
    & wenn du Hilfe bei deinem Header brauchst, biete ich mich an :)
    Liebste Grüße,
    Farina

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube ich bin keiner von diesen Neujahrs-Vorsätze-Typen... mehr Sport und so versuche ich das ganze Jahr über mit eher mittelmäßigem Erfolg. Für den Blog habe ich mir jetzt ausnahmsweise 2014 ein paar Sachen vorgenommen. Da habe ich tatsächlich schon etwas davon umgesetzt, das neue Layout auf meinem Blog nämlich! Ein paar Feinschliffe habe ich allerdings noch vor mir...

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Post und eine coole Kategorisierung! Ich gehöre wohl zum Typ "scheiss drauf", da ich mir prinzipiell nie Vorsätze fürs neue Jahr mache und mich einfach überraschen lasse, was das Jahr so bringt :-) ... - Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
  9. Hihi ich muss immer noch schmunzeln und kann mich nicht entscheiden wo ich mich einreihen soll! Definitiv nicht zu den Durchzieher das ist mal sicher! Ich finde Deine Vorsätze einfach wunderbar! Drücke die Daumen das alles klappt! Tja und ich habe das selbe Header Problem, deshalb bin ich keine Hilfe... Sorry

    Liebste Grüße aus Nürnberg
    Anja

    P.S. Wenn Du Lust hast schau doch bei mir vorbei ich verlose gerade ein paar Dinge die ich aus China mitgebracht habe. Würde mich freuen!
    http://littlevintageloveaffair.com/archives/3283

    AntwortenLöschen
  10. Sehr cool geschrieben :D
    wenn du willst kann ich dich zeichnen, vielleicht würde dir sowas für den header gefallen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ja einen gezeichneten Header fände ich echt total cool. Magst du mir vielleicht mal ne Email schreiben? :)

      Löschen
  11. Was für ein Post, haha! Wenn man Spaß beim Lesen hat, dann hast du alles richtig gemacht. I'm a fan! :)

    AntwortenLöschen
  12. Gute Vorsätze, bei dem Sport machen und dem Sushi Experiment schließe ich mich mir Begeisterung an ;-)

    Leonie
    www.pilot-leonie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. toller Neujahrspost!
    Und die Typen die du beschreibst stimmen wirklich, ich gehöre übrigens auch zu den Moglern.
    Ich mag deinen Blog wirklich gern, großes Lob an dich!

    Liebe Grüße,
    Laura

    www.modezitats.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. Ich mach das auch immer so, schreibe die Vorsätze fürs Jahr (14) , aber eher so realistische und kleine, die ich auch wirklich schaffen kann (wie eben so ein Blogdesign etc.). Das mit dem Sport wird eh nichts, also muss ich das gar nicht aufschreiben :D Wie auch immer, die Ziele jeden Tag vor sich zu haben hilft sehr! Dann vergisst man die Vorsätze auch nicht :)

    AntwortenLöschen
  15. Du schreibst richtig richtig gut - ich habe gerade einfach laut lachen müssen. :D
    Sehr treffend formuliert! Ich gehöre wohl auch eher zu der Gruppe der Moglern - wobei ich
    mir dieses Jahr, ähnlich wie du, eher Aktionen und kleinere Dinge vorgenommen habe. :)

    Und gleich gehe ich Joggen. Das erste Mal diese Woche. ^^

    Liebste Grüße,
    Sara

    AntwortenLöschen
  16. Schöner Post! Ich habe gerade eben noch über Ähnliches geschrieben, wenn du magst, kannst du`s ja mal lesen :)
    Hast du eigentlich schon jemanden für deinen neuen Header gefunden? Ich arbeite ganz gerne mit Photoshop. Kannst mir ja einfach zurückschreiben.

    LG von Blacky
    http://pennyandblacky.blogspot.de/

    AntwortenLöschen